Schulreise 1B Tierpark Roggenhausen

03. bis 18.06.2019 (Primarstufe P1 b)

Am Montag, 27. Mai 2019, stand unsere Schulreise auf dem Tagesprogramm. Nachdem wir zuvor wegen kühlen Temperaturen oder Regen die Schulreise zweimal verschieben mussten, sollte das Wetter heute mitspielen. Am Wochenende hatte es zwar erneut geregnet, aber wir hofften auf trockenes Wetter und angenehme Temperaturen. Heute starteten gleich drei Klassen aus dem Margi beinahe gleichzeitig am Bahnhof Wettingen zu ihrer Schulreise.

Wir trafen uns kurz vor 8 Uhr am Bahnhof Wettingen. Via Baden fuhren wir nach Aarau und dort ging es für zwei Stationen mit einer kleineren Bahn weiter nach Distelberg.

Der Weg entlang des Waldrandes führte uns über ein paar Stufen hoch zur Friedenslinde. Von dort hatte man einen schönen Fernblick auf Aarau. Wir legten unsere Zünipause ein. Anschliessend ging es vorbei am Pfadiheim in Richtung Planetenweg. Bei der Sonne starteten wir und folgten dem Pfad bis zum Saturn. Danach liefen wir zurück zum Jupiter und bogen ab in Richtung Roggenhausen. Den Tierpark erreichten wir zirka 20 Minuten später.

Die vielen Kinderstimmen liessen bereits von weither erahnen, dass der Wildpark heute gleich von mehreren Schulklassen besucht werden würde. Die Grilllstellen waren dann auch alle bereits besetzt und viele Kinder warteten darauf, dass sie ihr Grillgut auf den Rost legen konnten. Deshalb beschlossen wir zuerst den Tieren einen Besuch abzustatten und diesen einen kleinen Zmittag zu füttern. Die Autoscooter stiessen bei den Kindern auf grosse Beliebtheit. Auch das Karussell wurde rege benutzt.

Im Tierpark Roggenhausen lebt eine Vielzahl von Tieren, wie zum Beispiel: Murmeltiere Hirsche, Hühner, Pfaue, Marder, Kaninchen, Meerschweinchen, Ponys, Minipigs, Steinböcke, Ziegen, Schafe, Wildschweine und Truten. Vor Ort kann man gegen ein Entgelt von zwei Franken an einem Automaten Futter beziehen. Diese Leckerei lockte viele der Tiere an das Gehege und so liessen sich diese hautnah beobachten.

Nach zirka 45 Minuten war es dann soweit und wir durften unsere Würste auf zwei Grillschalen legen und ihnen beim Bräunen zusehen. Nachdem die knurrenden Mägen verstummt waren, durften die Kinder nochmals für eine knappe halbe Stunde zu den Tieren und den Spielgeräten gehen.

Dann hiess es leider schon wieder zusammenpacken. Nochmals mussten die Kinder mehrmals nett in die Kamera lächeln, bevor sie danach mit einer Glace nach ihrer Wahl belohnt wurden. Nach einem 20-minütigen Fussmarsch erreichten wir die Bushaltestelle Roggenhausen. Drei Stationen später stiegen wir am Bahnhof Aarau wieder aus. Der Interregio führte uns direkt zurück nach Wettingen. Dort gab es ein Wiedersehen mit den Kindern aus den anderen beiden Klassen und mit den Eltern.

Die Rückmeldungen der Kinder waren durchwegs positiv. Sie haben Spass gehabt. Einige freuen sich bereits auf die nächste Schulreise.