Schulreise ins Murimoos vom 7. Mai 2018

Montag, 14. Mai 2018 (Primarstufe P2 b)

Rückblick auf die Schulreise ins Murimoos vom 7.05.2018

Heute Morgen starteten wir bei sonnigem Wetter, aber noch kühlen Temperaturen, pünktlich um 08.00 Uhr auf unsere Schulreise ins Murimoos.

Via Brugg erreichten wir 50 Minuten später Muri. Ein zirka 30-minütiger Fussmarsch führte uns vorbei an Feldern und Kühen (einige sogar mit Hörnern) direkt ins Murimoos. Leider war der Platz beim Weiher abgesperrt, so dass wir unsere Znünipause beim Spielplatz einlegen mussten. Dieser stiess bei den Kindern auf grosse Begeisterung. Die Angestellten des Murimoos fertigen selber Spielplatzgeräte her. So verfügt der Spielplatz über viele, besondere und coole Geräte (wie z.B. Spielturm, Seilbahn, Wippe, Kinderhaus und viele mehr), die man nicht oft antrifft.

Nach einer ausgiebigen Znünipause teilten wir die Kinder in drei Gruppen ein. So erhielten sie die Möglichkeit die unterschiedlichen tierischen Bewohner des Murimoos aus der Nähe zu sehen. Wir begegneten Hühnern und einem auffallend hübschen Hahn, unzähligen Störchen, die weit oben in ihren Nestern ihre Eier pflegten, vielen Angus Rindern verschiedenen Alters, drei Pferden, Kaninchen, Wollschweinen, Enten, Gänsen und zwei Eseln. Die Braunkopfschafe konnten wir nur aus der Ferne betrachten, da sie auf einer Weide waren.

Nach zirka 60-70 Minuten waren wir von unseren Rundgängen zurück und dann war es an der Zeit, unsere Mägen zu füllen. Danach gab es kein Halten mehr und die Kinder stürmten zum nahegelegenen Wasserspielplatz. Die meisten Kinder hatten die Badehose oder das Badekleid eingepackt und einige sogar eine Wasserpistole. Wir hatten Glück und durften den Bach beinahe eine halbe Stunde für uns alleine in Beschlag nehmen, bevor zwei Kindergartenklassen ebenfalls eine Abkühlung im Bach suchten.

Herr Schuler, unser Begleiter, hat uns eine leckere Rakete spendiert. Nach ungefähr 5/4 Stunden planschen, mussten wir uns für den Rückweg über das Feld parat machen. Alle Kinder mussten ihre Flaschen auffüllen. Die Sonnenhüte wurden aufgesetzt und alle Kinder nochmals dick mit einer Schicht Sonnencreme eingeschmiert.

Nach einem 45-minütigen Marsch erreichten wir den Bahnhof von Boswil. Via Muri und Brugg erreichten wir kurz vor 16.00 Uhr Wettingen. So ging ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Tag zu Ende.