3. Schülerrat

Der Schülerrat besteht aus einer Versammlung von Delegierten aus jeder Klasse. Diese werden jeweils von der Klasse selbst gewählt und vertreten daher die ganze Klasse während den Sitzungen.

Die Sitzungen finden jeweils quartalsweise statt und werden sowohl von der Schulsozialarbeit, wie auch von einer Lehrperson begleitet und protokolliert. Hier dürfen endlich auch die Schüler selbst aktiv mitreden und mitbeinflussen. Themen, die mit den Schülern und Schülerinnen behandelt werden, sind zum Beispiel Regelungen oder Probleme auf dem Pausenplatz sowie Vorschläge für ein friedliches Miteinander auf den Gängen im Schulhaus. Der Schülerrat löst aber nicht nur aktuelle Probleme oder diskutiert Verbesserungsvorschläge, er fungiert auch als Vorbild für die Schüler und Schülerinnen aller Altersklassen: Sie lernen, dass man miteinander reden muss, um Probleme zu lösen oder etwas zu verändern und erfahren gleichzeitig die Grundlage unserer Demokratie.​